Am 1. und 3. Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus der Diakonie, Tegginger Straße 16, 78315 Radolfzell

Grundregeln:

Wir möchten Anderen Hilfe geben und freuen uns über gegenseitige Unterstützung. Es ist hilfreich, wenn der Freundeskreis über Krankheiten und körperliche Handicaps sowie über Sorgen und Nöte des Einzelnen informiert ist. Dies darf jedoch kein Grundsatzthema sein.

 

Toleranz steht bei uns ganz oben an. Jeder kann sein wie er ist und nicht wie wir ihn uns wünschen. Die Gesprächsthemen legt die Gruppe selbst fest.

Jeder ist eingeladen, die Leitung eines Abends zu übernehmen. Zu schwierigen Themen werden Fachleute als Referenten oder zur Beratung hinzugezogen.


Gesprächsthemen:

Allgemeine praktische Probleme des Alltages, ethische, philosophische, moralische und psychologische Fragen.


Ziel der Gespräche:

Aus der Isolation herauskommen, sich mit den Problemen der Mitmenschen auseinandersetzen, ohne sich in Mitleid(en) zu verlieren, stattdessen versuchen, konstruktiv und kreativ zu helfen, den eigenen Weg zum Umgang mit Problemen und vielleicht sogar eine Lösung finden.